Die Gesundheits-Diktatur marschiert

Für den Kreistag LK Oder-Spree, am 2.12.2020, sind zwei Anträge zur Notlagenverordnung zur Abstimmung in Umlauf gegangen.
Dort wird in der Drucksache 079/2020 beantragt, die Maßnahmen für einen unbestimmten Zeitraum zu verlängern:
“Es ist natürlich jederzeit möglich, bei einem abgeschwächten Infektionsgeschehen eine reguläre Sitzung anzuberaumen.”

 

Was soll diese schnoddrige Begrifflichkeit “abgeschwächte(s) Infektionsgeschehen”?
Bisher hat das Gesundheitsamt in LOS keine Statistik geliefert, die ein Infektionsgeschehen identifiziert. Die durchgeführten PCR-Tests weisen weder Infektion, noch Erkrankung nach.
Die Einführung eines “Kranken ohne Symptome” ist dabei der Höhepunkt der Beliebigkeit.

 

Ich werde diesen Anträgen nicht zustimmen!

 

In der nächsten Woche soll das Infektionsschutzgesetz deutlich verschärft werden. Der Ausnahmezustand wird so zur “Normalität” zementiert. Die Bundestags-Drucksache 19/23944 soll am 18.11. beschlossen werden.
(BevSchutzG_BT.pdf) Alle im Grundgesetz verankerten Grundrechte können dann im Namen der Gesundheit außer Kraft gesetzt werden, auch mit Unterstützung der Armee.

 

Im Namen der Gesundheit wird hier ein totalitäres Gesundheitsregime installiert, das ALLE Verfassungsgrundrechte außer Kraft setzen kann, auf unbestimmte Zeit.

 

Diese Situation finde ich unerträglich. Mit Schnapp-Atmung pumpen sich die hysterischen Entscheider in immer höhere Sphären.

 

Das RKI meldete im Frühling: “Wir wissen nicht wie gefährlich das Virus ist, daher ist es so gefährlich”.
Inzwischen gibt es Zahlen die anzeigen, wie gefährlich dieses Virus ist.

 

Von Übersterblichkeit in 2020 keine Spur. Die massenhaft nachgewiesenen “Infektionen” entsprechen keiner erhöhten Sterblichkeit.

 

Wir wissen also, dass Covid NICHT gefährlich für unsere Gesellschaft ist.
Inzwischen werden Milliarden gegen die Pandemie ausgegeben. Diese Kosten müssen wir und unsere Kinder bezahlen.

 

Das Geld fließt in Taschen derjeniger, die wahrscheinlich schon die Kampagnen Covid 21, 22, 23 und 24 vorbereiten.

 

Hier wurde eine neue Diktatur in Deutschland und weltweit aus dem Boden gestampft, die ALLES dem Primat der Gesundheit unterordnet. Dass es nicht so schlimm werden würde, ist eine irrige Annahme. In Verfügungen werden die letzten bürgerlichen Rechte ausgehebelt, zuletzt die Unverletzlichkeit der eigenen Wohnung. Denn, wer die Teilnehmerzahl in privaten Räumlichkeiten definiert, muss das auch kontrollieren und durchsetzen können. Im Namen der Gesundheit schwärzen sich Nachbarn an, Gefährdern den Spaß zu verderben.
Und der Landrat lässt sich Blanko-Vollmachten für Sonderhaushalte und Einschränkungen der politischen Rechte auf unbestimmte Zeit ausstellen. Anträge bleiben im Namen der Gesundheit liegen, werden nicht behandelt oder zurückgezogen.

 

Ich habe in dieser Woche den Bescheid meiner Priv. Krankenversicherung erhalten. Bezug nehmend auf Covid wird mir die Beitragserhöhung von 20 % angekündigt. Meine Krankenkasse brachte es in ihrer Begründung auf den Punkt: “Die Gesundheit steht an erster Stelle.”

 

20 % Inflationsrate werden die sozialen Spannungen weiter erhöhen. Wo soll das enden?
Ich würd
e mich sehr freuen, wenn mich demnächst ab und zu jemand im Schutzlager für Gefährder besuchen kommt, natürlich nur mit Mundschutz.