Allgemein

Wie sich Deutschland abschafft

Der Gau der deutschen Verwaltung

Fast täglich gibt es inzwischen Meldungen über kommunale und staatliche Einrichtungen, die aufgrund eines Virus-Angriffes offline gehen müssen. Zuletz musste das Potsdamer Rathaus schließen. Die gute Nachricht: „Die Telefonanlage funktioniert noch.“. Auch Universitäten bleiben nicht verschont. Zuletzt war die Uni Gießen Opfer eines Cyber-Angriffs uni-giessen-cyber-attacke/.

Wie nun der TAGESSPIEGEL meldet ist nicht auszuschließen, dass der komplette Aktenbestand des Berliner Kammergerichtes bei einer Cyber-Attacke entwendet wurde. Das Brisante daran, „Daten von Informanten und verdeckten Ermittlern könnten betroffen sein.“ www.tagesspiegel.de/berlin

Während sich deutsche Politiker dabei überschlagen, das Klima retten zu wollen, gehen in der Zwischenzeit in der deutschen Verwaltung die Lichter aus. Warum?

  1. Die Digitalisierung der Verwaltung setzt eine gesicherte Stromversorgung voraus.
  2. Das Anbieten von Online-Dienstleistungen erfordert eine sichere EDV.
  3. Hoheitlicher Vollzug muss garantieren können, dass gesammelte Daten nicht durch Dritte missbraucht werde können.

Nur wenn alle drei Punkte gesichert sind, kann staatliche und kommunale Verwaltung funktionieren.

Die Realität ist eine andere. Der CCC wies in seiner Leipziger Tagung auf Schwachstellen der geplanten digitalen Patienten-Karte hin. Stümperhaft wurde hier für viel Geld ein System konstruiert, was den simpelsten Angriffen nicht standhält.

Schlecht bezahlte Jobs in der Verwaltungs-EDV sind nicht hilfreich dabei, wenn es um das qualifizierte Management aktueller Cyber Kriminalität geht.

Naive Politiker beschließen Gesetze auf der Basis von EDV-Luftschlössern. Wie bei der “Energiewende” werden diese Gehirngeburten in der Projektion verplant, als seien sie real. Der lähmende Schleier einer allgemeinen debilen Verantwortungslosigkeit legt sich über politische Verlautbarungen, wie über Gesetze, die nicht mehr verabschiedet, sondern “gemacht” werden. Ihre Namen erinnern eher an die Gedankenwelt einer Kindergarten-Erzieherin, als an den Entwurf kühner Reformatoren. Die Kanzlerin ist “beeindruckt” von Fridays for future und lässt schnell eine CO2 Steuer einführen.

Beraten wird die überforderte EDV von teuren Beratungsgesellschaften die sich darauf spezialisiert haben, Verwaltung über den Tisch zu ziehen. Da beraten dann studierte Politologen wortgewaltig über nachhaltige EDV-Infrastruktur. Was dabei heraus kommt ist “Gorch Fock” und “BER”.

Wer weiß, ob die aktuellen Abbuchungen des Finanzamtes noch wirklich ans Finanzamt gehen? Wer prüft die IBAN, ob sie tatsächlich mit der des Finanzamts übereinstimmt? Übrigens, haben wir das IBAN-Zahlenmonster den US-amerikanischen Geheimdiensten zu verdanken.

Welche Macht haben kriminelle Vereinigungen, die in den Gerichtsakten des Berliner Kammergerichts und in den Akten der Finanzämter Akten schwelgen können?

Der deutsche Staat verliert mit seiner EDV-Schutzlosigkeit jede Legitimation. Nicht der militärische Schutz der Außengrenzen entscheidet heute über Herrschaft. Eine verwaltungs-durchherrschte Gesellschaft wie Deutschland, trifft die Geiselnahme ihrer Verwaltung ins Mark.

Influenzer beeinflussen inzwischen Wahlergebnisse stärker, als jede SPD-Wahlkampfmaschine. Endzeitkampagnen fluten die sozialen Medien und verängstigen und verhetzen ihre Zielgruppen. Subventioniertes Staatsfernsehen weiß darauf nur mit moraliserender Propaganda zu antworten. 

Anstatt 1 Billionen Euro für die Klimarettung auszuloben, sollte das Geld besser in den Schutz einer sicheren IT investiert werden.

0 Kommentare zu “Wie sich Deutschland abschafft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
LinkedIn
Share
Zur Werkzeugleiste springen